Wanderritt Schönstes Schloss in Hessen 03.06. bis 06.06.2022

Schönstes Schloss in Hessen

Verlängertes Wanderritt-Wochenende vom 03.06. bis 06.06.2022

498,00 EUR
3 Tagesritte, 1 Ausritt Vollpension Schloß Berlepsch

Verlängertes Wanderritt-Wochenende "Pfingsten"

mit Wanderritt zum schönsten Schloss in Hessen und zur Exberghütte am Epteröder See

4 Tage, der Stoff aus dem die Träume sind:

3 herrliche Tagesritte!

Schloss Berlepsch wurde von den Zuschauern des Hessen-Fernsehens unter 40 Kandidaten zum schönsten Schloss gewählt.

Das ist den Hirschbergern würdig. Dort werden wir am Sonntag speisen!

Schon aus der Ferne seht ihr die markante Türmchen-Silhouette von Schloss Berlepsch, das auf einem Bergsporn am Rande des Werratals liegt. Aronold von Berlepsch hatte sich den Platz 1369 ausgesucht. Die mittelalterliche Festung wurde im 16. Jahrhundert mehrfach vergrößert. Sie sollte die Grenze nach Norden halten. Im 30-jährigen Krieg wurde die Burg zerstört und dann wieder aufgebaut. Später kamen große Teile des Renaissanceschlosses hinzu. Das Schloss ist in 20. Generation in Familienbesitz. Hausherr ist Fabian Sittich Freiherr von Berlepsch.

www.schlossberlepsch.de

“Solange ich im Luxus lebe,

sind mir die Grundbedürfnisse egal.”

Frank Lloyd Wright

Leistungen

3 Tagesritte, 1 Ausritt, Vollpension auf dem Reiterhof Hirschberg mit Sektfrühstück und 3-Gang-Dinner bei Kerzenschein, 1 x Picknick am Waldrand, 1 x Imbiss in der Exberghütte, Mittagsmahl auf Schloss Berlepsch, Waldmeisterbowle am Fledermaussee, Reiterschnaps zwischen den beiden Seen, 3 x Personentransfer, 1 x Pferdetransfer, Rittführung, 3 x Übernachtungen auf dem Reiterhof, Sauna, Solarium, Dampfbad, Whirlpool etc. Getränke exklusive.

Jugendliche zahlen 75% vom Erwachsenenpreis.

Einzelzimmeraufschlag: pro Nacht ausnahmsweise € 30,-

Programmablauf

Freitag

Anreise 15 Uhr, Kaffee + Kuchen, kurzer Proberitt am Hirschberg. Dreigang-Candle-Light-Dinner im Rittersaal des Reiterhofes. Danach gemütliche Runde am Kamin.

Pfingstsamstag

Über den Bilstein-Berg, mit dem glücksbringenden Basaltsäulen-Bruch, reiten wir durch den Kaufunger Wald. Picknick an der Jägerborn-Waldhütte, bevor wir auf der Frau Holle-Route den unwirtlichen Grenzbereich zwischen Hessen und Niedersachsen erklettern. Abstieg am Wildbach zum Ziegenzüchter-Dorf “Ziegenhagen”.
Hier bleiben unsere Pferde über Nacht bei einem Freund. Wir werden zum Reiterhof Hirschberg zurück gefahren um dort bei Kerzenlicht einen leckeren Braten von unseren Angus-Rindern oder unseren Angler-Sattelschweinen zu verspeisen. Gitarreabend mit Frankie Saladino.

Pfingstsonntag

Nach dem Frühstück Transfer zu unseren wartenden Pferden. Wir reiten in Blickershausen durchs Werratal und überqueren in Gertenbach den Fluss, um dann gegen Mittag unser Ziel, das Tor zum Mittelalter, Schloss Berlepsch, zu erreichen. Hier wartet schon ein üppiges mittelalterliches Buffet auf uns (kalte Vorspeise, feine Suppe, köstlicher Hauptgang, leckeres Dessert). Oder, falls kein Sonntagsbuffet veranstaltet wird, essen wir ein leckeres Dreigang-Menü.

Die Berlepscher Tafelrunde serviert gehobene mittelalterliche Küche. Hier speist man im feinen Ambiente des Festsaals, umgeben von antiken Kuriositäten, entführt in die Zeit, wo Prinzen und Grafen die Geschehen lenkten und prunkvolle Denkmäler wie Schloss Berlepsch entstanden.

Nach dem leckeren Schmaus gehts durchs finstere Leinholz über die Steinköpfe, Wolfsbach, Zweibuchen zum Rabensberg (hier stand der Galgen der Berlepschen Gerichtshoheit). Unser Ritt endet, nach Passieren der “Fresseiche”, hinter dem schönen Dörfchen “Eichenberg”. Verladen der Pferde, Rückkehr zum Hof gegen 18 Uhr.

Dort essen wir ein 3-Gang-Menü bei Kerzenschein. Fackelwanderung zum Fledermaussee: Waldmeisterbowle und Hufeisenwerfen.

Pfingstmontag

Tagesritt zur Exberghütte am Epteröder See, diesmal eventuell auf frischen (anderen) Pferden, über Franzoseneichen, Kasselblick, Steilhang, Honighof, Sterntalerbrücke, Galopp am Osterfeuerweg, Buchberg, Heide, Leitplankenweg, kleiner See. Mittagessen in der Exberghütte. Auf dem Rückweg gibts einen Reiterschnaps zwischen den beiden Exberg-Seen. Rückkehr zum Reiterhof und Ende gegen 17 Uhr.

Wir freuen uns auf Sie!

Comments are closed.