Quentina H. geb. 2013

10.300,00 

Quentina ist eine 2013 geborene Tochter von Arjon Z und somit Enkelin des legendären Preferent-Hengstes Lammert. Als Fohlen wurde sie mit einer sehr guten 2. Prämie ausgezeichnet (Wertnote 7,8). Dies macht sie auch als Zuchtstute sehr interessant.

PFERD: Quentina H. geb. 2013 Kategorie:

Beschreibung

  • 11.05.2013
  • Stute
  • Rappe
  • ca. 1,56 m
  • Chip-Nr. 062653

 

Arjon Z ist der einzige direkte Lammert-Sohn, der in Europa im Deckeinsatz ist. Arjon Z wurde aufgrund seiner hervorragenden Leistungen zum zweifachen Vize-Champion der Althengste gekürt. In der Bewegung ist Arjon Z ein Künstler. Viel Elastizität und Raumgriff, sowie überdurchschnittlicher Schwung geben diesem Hengst  alles mit, war er für einen echten Sportkameraden braucht. Im Exterieur und Interieur ist alles vorhanden, was das Friesenherz höher schlagen lässt: ein toller, liebenswerter Charakter, ein harmonisches, korrektes Gebäude und viel, viel Behang.

Die Mutter Bea ist tatsächlich eine alte Hirschbergerin. Wir haben Bea als Jungstute aus Holland gekauft und unter dem Sattel und vor der Kutsche ausgebildet. Eine wunderschöne, pechschwarze Friesenstute mit sehr schönen Grundgangarten, gutem Temperament und guter Arbeitseinstellung.

Wir freuen uns sehr, diese tolle Friesenstute gefunden zu haben und mussten sie einfach kaufen. Im Umgang ist sie ein echtes Schätzchen und lässt sich brav führen, satteln und trensen, gibt die Hufe anständig und ist sehr verschmust.

Bei uns wurde sie schonend angeritten und weiter unter dem Sattel ausgebildet. Quentina geht ordentlich an Longe und Doppellonge und hört sehr gut auf die Stimme.

Unter dem Sattel macht sie sehr viel Spaß, lernt schnell, arbeitet gut mit und ist schon sehr konzentriert bei der Sache. Ob auf dem Reitplatz, in der Reithalle oder auch beim ersten kleinen Ausritt: sie macht ihre Sache super. Im Gelände ist sie noch etwas guckig, aber sie geht problemlos alleine vom Hof und lässt sich überreden an allem vorbei zu gehen. Dabei bleibt sie gelassen und entspannt. Bei einigen sehr schlimmen Sachen muss man sie eventuell mal vorbei führen.

Beim Aufsitzen steht sie anständig, ist nicht sehr schreckhaft und merkt sich alles sehr schnell. Quentina lässt sich dressurmäßig sehr schön im Schritt, im Trab und im Galopp in der Bahn reiten. Sie hat einen guten Takt und schöne schwungvolle Gänge und trägt sich dabei schon sehr schön selbst.

Sie lässt sich gut stellen und biegen und reagiert gut auf die Reiterhilfen (vor allem Gewichts- und Schenkelhilfen). Auch auf die Stimme reagiert sie super. Sie ist fein in der Anlehnung und möchte korrekte Hilfen vom Reiter erhalten. Seitengänge wie Schenkelweichen und Schulter herein macht sie auch schon ordentlich. Ebenso gelingen Übergänge vom Trab zum Halt, aus dem Halt wieder antraben oder Galopp-Schritt schon sehr gut über den Sitz

Im Gelände geht sie in der Gruppe absolut gelassen, dabei fleißig und rittig. Selbst wenn vor ihr die Pferde antraben/angaloppieren, geht sie gelassen am losen Zügel im Schritt weiter. Sie steht gut an den Hilfen und ist sehr bemüht auf ihren Reiter korrekt zu reagieren und alles richtig zu machen. Daher benötigt sie aber auch einen sicheren Reiter mit korrekter Hilfengebung und vor allem weicher Zügelführung.

Mit weiterer Dressurausbildung wird sie sicherlich ein sehr leichtrittiges, feines Pferdchen, da sie eine tolle Selbsthaltung hat und super schnell lernt. Man muss sie allerdings reiten und ihr korrekte Hilfen geben.

Quentina ist eine sehr hübsche, kompakte Friesenstute, mit der es unglaublich viel Spaß macht zu arbeiten!

Das perfekte Mädchen-Damenreitpferd, da sie fein und elegant ist.

Zusätzliche Information

Abstammung

Vater: Arjon Z von Lammert-Bjinse-Gerke-Evert-Djurre-Wessel-Ritske

Mutter: Bea fan Pier´s-Hiem von Fabe-Melle-Frans-Romke-Jochem-Mark-Dagho

Fragen zu Quentina H. geb. 2013




Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.